Skisafari-Tour Ibergeregg

Die Skisafari auf der Ibergeregg gibt es als Bähnlitour oder als Skitour. Ob Tiere gesichtet werden können wie bei einer echten Safari bleibt bei beiden Varianten offen und macht den Ausflug spannend. Jedenfalls entschied sich Pius Tommer für die Variante Skitour, als Safari rund um das Skihaus des Stammvereins am Oberberg. Dies kurz nach dem Oberbergwochenende, das ebenfalls bei besten Bedingungen durchgeführt werden konnte (siehe separaten Bericht). Die Safari versprach eine Rundtour über 2 Gipfel und 10 Xtralern fühlten sich davon angesprochen und trafen am Morgen des 12. Januar auf dem oberen Handgruobiparkplatz ein.

Zuerst visierten sie bei gutem Wetter und Sonnenschein das Laucherenstöckli  mit etwa 600 m Aufstieg an. Durch verschneites Gelände im glitzernden Pulverschnee gings über eine abwechlungsreiche Route zum Gipfel des Laucherenstöcklis. Die Safari machte ihrem Namen alle Ehre, sichteten wir unterwegs zwar nicht die Big Five der Ibergeregg, ab doch immerhin ein Hermelin, das im Schnee herumtollte. Die Abfahrt führte dann über schöne Hänge im Pulverschnee zur Skipiste von Oberiberg und von dort geradewegs ins Pistenrestaurant, wo das beiliegende Bild entstand. Wir winken alle Brigitte Curti zu, die wegen gebrochenem Halswirbel (geschehen kurz zuvor am Skirennen des Oberbergwochenendes!) leider nicht mittun konnte.

Nach der Stärkung gings hinab nach Oberiberg, wo wir die Felle für einen weiteren Aufstieg montierten. Nach etwa 600 Höhenmetern gelangten wir zur Alp Furggelen, tourten weiter am Furggelenstock vorbei zum Brünnelistock. Auch hier wunderbare Winterlandschaften entlang geschützten Wildtierreservaten, frei von menschlichen Aktivitäten und Skispuren. Am Brünnelistock fanden wir uns dann aber inmitten des Skigebietes und Pistenrummels der Ibergeregg wieder. Der Weg zum Parkplatz führt, wie allgemein bekannt, an der legendären Schnapshütte vorbei. Fast magisch zog es uns auf diese schöne Terrasse, wo sich die untergehende Sonne im sich stetig leerenden (Schnaps)glas spiegelte und wir diesen Tourentag ausklingen lassen konnten.

Vielen Dank Pius für die Organisation dieser Skitour und Dank allen Beteiligten für den guten, gemeinsamen Tag.

Alle Bilder zur Tour findest du in diesem Album.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert