Skitour Roggenstock & Laucherenstöckli

1+

vom 16. Dezember 2017

Sieben X’TRA-ler frohlockten

Mit einem Traumstart konnte Thomi Erne die erste Skitour der neuen Wintersaison durchführen. Mit einem halben Meter Pow-Pow vom feinsten gelang den sieben X’TRA-lern der perfekte Start in die neue Skitourensaison. Wegen Schnee-, Wetter- und Lawinensituation verlegte Thomi die Tour statt auf den geplanten Briesen in’s Ybrig-Gebiet. Thomi hatte eine Auswahl an Tourenzielen im Köcher. Der Entscheid die Tour unterhalb der Waldgrenze durchzuführen war goldrichtig.

So fellten wir ab Oberiberg, in tiefverschneiter Ambiente, hoch zum Roggenstock (1776m). In toller Winterstimmung und leichtem Schneefall ging es rund 800 Hm hoch zum Gipfel. Nach kurzer Gipfelrast ging es runter zur Fuederegg. Ab hier gings nochmals knappe 300 Hm hoch zum zweiten Gipfel des Tages, dem Laucherenstöckli (1749m).

Leise rieselt der Schnee….!! Es ist Adventszeit und Weihnachten stand vor der Tür, und nun frohlockten alle sieben X’TRA-ler! Man gebe den X’TRA-lern einen halben Meter Powder und schon wird ein 7-stimmiges Halleluja, stiebend und freudig in die Hänge gesungen! Oh ihr fröhlichen Tannenbäume, habt ihr uns doch den nötigen Kontrast beschert um zu frohlocken….Also frohgelockt und umflockt sausten wir sieben Weihnachtsmänner mit einem wahren Christkindligesicht den Berg hinunter. Wohlwissend dass Weihnachten erst in ein paar Tagen stattfindet, haben wir die «Bescherung» gerne frühzeitig angenommen. Also ein wahre Weihnachtsgeschichte!

Wir danken dir Thomi E. für die umsichtig geführte Tour. Wow, dieses vorgezogene Weihnachtsgeschenk hat Freude bereitet.

Pius

One Comment

Schreibe einen Kommentar