Wolfschlucht-Wanderung

Sieben X’traler (Silvia, Sepp, Steffi, James, Rainer, Thomy, Erika) haben um 06.30h die Fahrt nach Welschenrohr unter die Räder genommen. Dort angekommen sind noch Lilian und Max hinzugestossen.

Mit dem Bus fuhren wir zum Einstieg der Wolfsschlucht 500m ü.M. Steil gings im willkommenen Schatten bergauf durch eine wilde unberührte Natur. Die Schlucht ist wahrlich eine botanische Oase; da sind Bäume, sowie viele Farn- und Moosarten zu bestaunen die man nicht überall antrifft. Auch spezielle Felsgesteine haben uns sehr beeindruckt.

Auf der Hochebene bei Tannmatt (1122m ü. Meer) sind wir nach 1½ Std. Marschzeit bei Marianne eingetroffen und haben uns dort mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen. Über einen aussichtsreichen Höhenweg sind wir dann westwerts zur Mittagsrast auf den Brandberg (1160m ü. Meer) marschiert.

Am Nachmittag gings weiter über aussichtsreiche Höhenwege vorbei an Probsteberg, Harzer und Malsenberg. Nach steilem Abstieg sind wir nach insgesamt 16 km mit 5 Stunden Wanderzeit wieder in Welschenrohr angekommen. Dort genossen wir noch das wohlverdiente Bier oder Glace und haben uns danach glücklich und zufrieden auf den Heimweg gemacht.

Herzlichen Dank einmal mehr an den Organisator Sepp. Er hat nicht nur bei Petrus ein gutes Wort für uns ein eingelegt, sondern uns auch ein tolles Naturerlebnis ermöglicht.

Alle Fotos zur Tour findest du in diesem Album.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert