Frühlings-Biketour Aare-Rhein

… Endlich dürfen wir wieder zusammen Touren unternehmen.

Es tut gut, unheimlich gut in der Gruppe wieder unterwegs zu sein. Ich kann zwar sagen, dass ich noch nie soviel auf dem Bike oder Velo war wie in diesem Frühling, jedoch immer nur zu zweit oder alleine. So wie viele von uns.

Sepp hat eine Tour über saftige Wiesen, schöne Wälder und hügelige Trails zusammengestellt.

Die Schuhnummer war 55km 1350 Höhenmeter.

Ja “das Leben ist kein Pony-Hof” und in diesem Jahr erst recht nicht, aber Sepp hat uns gekonnt auf einen “Isländer Pony-Hof ” gelotst (Rütihof auf dem Heuberg über Kaisten) und für uns eine herrliche Mittagslodge gebucht.

Dies passt sowas zu Xtra . Wir waren schon in Island, Thomi hat seinen Isländer von diesem Hof und “last but not least” der Hof liegt, wie kann es anders sein, als zuoberst auf dem Berg / Hügel 🙂

Für einmal war auf der Tour der Abstand von der Spitze bis zum Schluss Programm und angeordnet. Und man kann lernen, dass auch dies beim Fahren von Trails nur Vorteile hat.

Die Fricktaler Hügel haben es trotzdem in sich und so kämpften wir uns Hügelzug um Hügelzug via Sennhütte zurück zum Wasserschloss. Es war eine coole Runde vor unserer Haustüre. Herzlichen Dank an die Leiter Sepp, James und Thomi für die Tour in unserer neuen Normalität.

Parkordnung auf Trails 😊

Alle Fotos zur Tour findest du in diesem Album.

Schreibe einen Kommentar